Hydranten

In der Gemeinde Hamberge sind in regelmäßigen Abständen sogenannten Unterflurhydranten am Straßenrand oder auf Bürgersteigen vorhanden. Diese Hydranten stellen für die Feuerwehr die Wasserversorgung während eines Einsatzes sicher.

Man kann sie durch den elipsenförmigen Deckel im Straßenteer erkennen. Nur diese Öffnungen können von der Feuerwehr mit einem entsprechenden Standrohr zur Wasserentnahme genutzt werden, da durch den Leitungsdurchmesser ein entsprechende Durchflussmenge gewährleistet ist.

 



Die Position der Unterflurhydranten wird durch Schilder an zum Beispiel Masten von Straßenlaternen gekennzeichnet. Ein solches Schild gibt neben der Position (vom Schild aus gemessen nach vorne sowie rechts oder links) auch den Leitungsdurchmesser an, wodurch die Feuerwehr die maximale Wasserentnahmemenge berechnen kann.

 

 

In dem Beispiel oben liegt der Unterflurhydrant 1,1 m vom Schild nach links, sowie 8,4 m vor dem Schild entfernt.

 

Die Feuerwehr muss in einem Einsatzfall den Hydrentendeckel öffnen und ein Standrohr installieren.

 

 

 

Achten Sie auf solche Unterflurhydranten in ihrem Wohnbereich, denn es könnte dieser kleine Deckel sein, der im Ernstfall vor großem Schaden bewahrt!!!
Die Feuerwehr Hamberge führt zwar mindestens einmal jährliche eine Hydrantenkontrolle in der gesamten Gemeinde durch und versucht diese so gut es geht winterfest zu machen, dennoch sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

 

Bitte vermeiden Sie es diese Unterflurhydranten zu zu parken und befreien Sie sie im Winter von Schnee und Eis, denn im Ernstfall zählt jede Sekunde. Es könnte auch bei Ihnen brennen.

 

VIELEN DANK!